Wing Tsun

Was ist Wing Tsun?

Wing Tsun bzw. Wing Chun (詠 春) ist eine chinesische Kampfkunst und Form der Selbstverteidigung, die sowohl Schlag- als auch Greiftechniken nutzt und sich auf den Nahkampf spezialisiert hat. Es ist eine relativ junge Kampfkunst, wobei die meisten Historiker zustimmen, dass sie sich vor etwa 300 Jahren in Südchina entwickelt hat.

Der Legende nach wurde Wing Tsun von der buddhistischen Nonne Ng Mui erschaffen, die eine Meisterin des Shaolin Kung Fu war. Mit ihrem Kampftraining und ihrer persönlichen Erfahrung synthetisierte sie einen kompakten Kung Fu-Stil, um die Schwächen der anderen Kampfstile ihrer Zeit auszunutzen und kleineren Kämpfern wie ihr, einen Vorteil zu verschaffen. Dieses neue System wurde gut gehütet und nur an einige sehr engagierte Studenten weitergegeben. Ihr Stil wurde als Wing Tsun bekannt, benannt nach Ng Muis erster Schülerin, einer Frau namens Yim Wing Chun.

Wing Tsun begann sich langsam in ganz Südchina auszubreiten und entwickelte sich weiter als es in verschiedene Gesellschaftsschichten aufgenommen wurde. Es wurde richtig populär, als Großmeister Ip Man begann offen in China und Hong Kong zu unterrichten. Seine Schüler setzten die Entwicklung fort und verbreiteten Wing Tsun auf der ganzen Welt.

Funktionell

Wing Tsun ist ein Nahkampfsystem, das selbst dann verwendet werden kann, wenn man in einem engen Flur, Treppenhaus oder Aufzug angegriffen wird. Es basiert auf ökonomische Bewegungen und trainiert Sie darauf, sofort und instinktiv auf einen Überraschungsangriff zu reagieren.

Kompakt

Während viele Systeme der Kampfkünste ein Jahrzehnt oder mehr benötigen, um es zu erlernen, wurde Wing Tsun entworfen, um es in möglichst kurzer Zeit zu lernen. Mit regelmäßiger, konsequenter Übung können Sie in etwa zwei Jahren das gesamte Kernsystem erlernen. Die Beherrschung des Systems dauert natürlich ein Leben lang.

Anpassungsfähig

Wing Tsun kann von Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von körperlichen Voraussetzungen, ausgeübt werden. Wing Tsun verwendet eher Struktur als Stärke und Timing statt Geschwindigkeit. Es basiert auch auf der natürlichen menschlichen Anatomie, so dass es keine außergewöhnliche Flexibilität oder Athletik erfordert.

Ein ganzheitliches Trainingssystem

Ein richtiges Training im Wing Tsun schafft sowohl ein hohes Maß an körperlicher Fitness als auch eine gesteigerte Konzentration und Aufmerksamkeit. Kontinuierliches Training entwickelt außergewöhnliche Sensibilität, Balance, Ausdauer und Koordination. Durch das Formentraining wirst du lernen, deinen Geist zu beruhigen und deine Aufmerksamkeit zu fokussieren. Am wichtigsten ist vielleicht, dass du lernst, deinen Körper zu entspannen, wodurch Du dich in einen natürlichen Zustand struktureller Stabilität und innerer Stärke bringst. Da die Positionierung zum Gegner dessen reine Kraft überwinden soll, wird ein Großteil der Trainingszeit des Schülers damit verbracht, den Körper so zu trainieren, dass er sich effizient und mit großer Präzision bewegen kann.